Karfreitag in Deutschland
Der Karfreitag galt früher für die evangelischen Christen als strenger Bußtag und ist heute höchster kirchlicher Feiertag.

1.4.3 Karfreitag in Deutschland

Das Wort Karfreitag (Kummer-Freitag) leitet sich vom althochdeutschem Begriff "chara" ab, was Klage, Elend oder Trauer bedeutet. Die frühen Christen beklagten das Sterben und den Tod von Jesus, weil sie glaubten, daß alles verloren sei. Für sie war es  schon ein Tag der Trauer und nicht der Festesfreude.

Der Karfreitag (ein "stiller" Feiertag) galt früher für die evangelischen Christen als strenger Bußtag und ist heute höchster kirchlicher Feiertag. Vor allem im Tod Jesu sahen die Reformatoren die Erlösung aus Sünde und Schuld.

Für die Katholiken ist das Osterfest der höchste kirchliche Feiertag. In der römisch-katholischen Kirche besteht der Karfreitag aus drei Teilen: Wortgottesdienst, die Verehrung des Kreuzes und die Feier der hl. Kommunion.

Dieser Tag ist der Überlieferung nach der Todestag von Jesus. An diesem Tag fand der Prozeß, die Hinrichtung und die Beerdigung Jesu in Jerusalem statt. In der Bibel finden sich in den vier Evangelien die Abläufe und Ereignisse der Geschehnisse in den Passionsgeschichten wieder.

Nach dem jüdischen Kalender ist Jesus am 15. Nisan mittags um die neunte Stunde am Kreuz auf dem Kalvarienberg gestorben. Dem gregorianischen Kalender nach könnte es der 7. April 30 oder der 3. April 33 nachmittags um drei Uhr gewesen sein.

Der Karfreitag ist der Gedächtnistag der Kreuzigung. Er wird als Fasttag und im Zeichen der Trauer in Stille und Besinnlichkeit begangen.

Am Nachmittag um drei Uhr, zur Todesstunde von Jesus, versammeln sich die Christen zum Wortgottesdienst mit Verlesung der Passionsgeschichte (Leidensgeschichte Jesu), zur Kreuzverehrung (das mit einem violetten Fastentuch bedeckte Kreuz wird enthüllt und durch Kniebeugen verehrt) und der anschließenden Kommunionfeier.

Am Karfreitag ist auch die Kirchengestaltung traurig. Es stehen keine Blumen und keine Kerzen auf dem Altar und die Lieder singen die Christen ohne Begleitung durch die Orgel und die Glocken schweigen.

In vielen Gemeinden finden am Morgen des Karfreitag oder zur Sterbestunde um 15 Uhr Kreuzwegandachten und Karfreitagsprozessionen statt.

Der Kreuzweg beschreibt die wichtigen Stationen dieses Tages.

  1. Jesus wird zum Tode verurteilt
  2. Jesus nimmt das Kreuz auf seine Schultern
  3. Jesus fällt zum ersten Mal unter dem Kreuz
  4. Jesus begegnet seiner Mutter
  5. Simon von Cyrene hilft Jesus das Kreuz tragen
  6. Veronika reicht Jesus das Schweißtuch
  7. Jesus fällt zum zweiten Mal unter dem Kreuz
  8. Jesus begegnet den weinenden Frauen
  9. Jesus fällt zum dritten Mal unter dem Kreuz
  10. Jesus wird seiner Kleider beraubt
  11. Jesus wird ans Kreuz genagelt
  12. Jesus stirbt am Kreuz
  13. Jesus wird vom Kreuz abgenommen und in den Schoß seiner Mutter gelegt
  14. Der heilige Leichnam Jesu wird in das Grab gelegt

In vielen Gemeinden finden sich Kreuzwege, auch die vom Christentum inspirierte Kunst hat vielfältige Kunstwerke erschaffen, die im Zusammenhang mit diesen Ereignissen stehen. Das Kreuz wurde ab dem 3. Jahrhundert ein Zeichen der Christenheit.

Am Karfreitag werden heute noch verschiedene Brauchtümer gepflegt.

Christen essen am Karfreitag Fisch, weil der Fisch eines der ältesten Symbole ist, mit dem sie sich zu erkennen geben. Das Wort "Fisch" heisst auf griechisch "Ichthys". Das sind die Anfangsbuchstaben von "Iesus Christos Theos Yos Soter". Auf deutsch: "Jesus Christus, Gottes Sohn, Retter". Darüber hinaus ist es christliche Tradition, daß an Fasttagen generell auf Fleisch "der Tiere des Himmels und der Erde" verzichtet wird. Auch aus diesem Grunde greift man am Karfreitag auf Fisch zurück.

In Frankreich heißt der Karfreitag "vendredi saint", was heiliger Freitag heißt und in England wird er "Good Friday" oder "Black Friday" genannt, was übersetzt guter Freitag oder schwarzer Freitag heißt.

Externe Links:

Passionsspiele in Thiersee, 1934

Kalvarienberg in Graz


Ostern 2020 2021 Ursprung Geschichte Bedeutung Osterfest Bräuche Brauchtum Osterzeit Kalender

1.0 Ostern und Religion Bedeutung Geschichte,

1.1 Ostern | 1.2 Christliches Osterfest

1.3 Fastenzeit Passionszeit | 1.3.1 Aschermittwoch

1.4 Karwoche | 1.4.1 Palmsonntag

1.4.2 Gründonnerstag | 1.4.3 Karfreitag

1.4.4 Karsamstag | 1.5 Osterfeiertage

1.5.1 Ostersonntag | 1.5.2 Ostermontag

2.0 Osterbräuche Brauchtum, 2.1 Osterhase, Osterhasen, 2.2 Osterei, Ostereier, 2.3 Osterlamm, 2.4 Osterfeuer, Osterrad, 2.5 Osterkerze, Osterkerzen, 2.6 Osterwasser

3.0 Ostern und Literatur, 3.1 Ostergeschichten, 3.2 Ostergedichte, 3.3 Osterreim, Osterreime, 3.4 Osterlied, Osterlieder, 3.5 Osterwitze

4.0 Osterrezepte, 4.1 Osterlamm-Backwerk, 4.2 Osterhasen-Hefeteig, 4.3 Möhrencremesuppe, 4.4 Ostereier - mal anders

5.0 Osterspiele und Osterbasteln, 5.1 Ostereier bemalen, 5.2 Osternest, Osternester, 5.3 Osterschmuck, 5.4 Osterspiel, Osterspiele

6.0 Ostern und Frühling, 6.1 Osterzeit, 6.2 Osterblumen, 6.3 Ostern und Tiere

7.0 Sonstiges zu Ostern, 7.1 Ostergeschenke Ostergutschein, 7.2 Osterernährung, 7.3 Ostern und Kinder, 7.4 Osterinsel, 7.5 Ostermärsche

8.0 Osterferien Ostertermine Kalender bis 2025

9.0 Ostermärkte Ostereiermärkte, 9.1 Osterausstellungen Osterhasen-Museum

 

Ostern 2020 2021
Ursprung Geschichte Bedeutung Osterfest Bräuche Brauchtum Osterzeit Kalender Zeitrechnung

1.0 Ostern und Religion

1.1 Ostern

1.2 Christliches Osterfest

1.3 Fastenzeit Passionszeit

1.3.1 Aschermittwoch

1.4 Karwoche

1.4.1 Palmsonntag

1.4.2 Gründonnerstag

1.4.3 Karfreitag

1.4.4 Karsamstag

1.5 Osterfeiertage

1.5.1 Ostersonntag

1.5.2 Ostermontag

2.0 Osterbräuche

2.1 Osterhase, Osterhasen

2.2 Osterei, Ostereier

2.3 Osterlamm

2.4 Osterfeuer, Osterrad

2.5 Osterkerze, Osterkerzen

2.6 Osterwasser

3.0 Ostern und Literatur

3.1 Ostergeschichten

3.2 Ostergedichte

3.3 Osterreim, Osterreime

3.4 Osterlied, Osterlieder

3.5 Osterwitze

4.0 Osterrezepte

4.1 Osterlamm-Backwerk

4.2 Osterhasen-Hefeteig

4.3 Möhrencremesuppe

4.4 Ostereier - mal anders

In Kürze: Osterhuhn Osterzopf Osterbrot Osterkranz Ostertorte

5.0 Osterspiele und Osterbasteln

5.1 Ostereier bemalen

5.2 Osternest, Osternester

5.3 Osterschmuck

5.4 Osterspiel, Osterspiele

6.0 Ostern und Frühling

6.1 Osterzeit

6.2 Osterblumen

6.3 Ostern und Tiere

7.0 Sonstiges zu Ostern

7.1 Ostergeschenke Ostergutschein

7.2 Osterernährung

7.3 Ostern und Kinder

7.4 Osterinsel

7.5 Ostermärsche

8.0 Osterferien Ostertermine Kalender bis 2025

9.0 Ostermärkte
Ostereiermärkte

9.1 Osterausstellungen
Osterhasen-Museum

Osterreisen 2020 2021, Osterurlaub, Osterreise,  Pauschalreise, Urlaub, Reisen, April, Kalender, Feiertagskalender
.


Osterurlaub 2020 2021 Kurzurlaub über Ostern
Nordsee Deutschland Bodensee Urlaub Last Minute Mosel Hotel Oster-Kurzreisen Reisen Kinder Wellness Schwarzwald April Osterbrunch Lastminute

Osterreisen | Hotelangebote mit Kindern | Ostertour | Harz | Eifel | Brandenburg | Wetter

Osterreisezeit | Ostertouren | Rheingau | Pension | Angebote | Sonntag | Wochenende


Karneval 2020 2021 Fasching Fastnacht – Bedeutung Brauchtum

Bedeutung und Brauchtum zu Pfingsten in Deutschland

Mai Veranstaltungen 2020 2021 Maifest Tanz in den Mai Maifeiertag Maitanz Maifeuer

Maifeste 2020 2021 Vatertag Christi Himmelfahrt Muttertag

Maibaum aufstellen 2020 2021 Maibaumfest Maibrauch Maiherz Maibowle


:

.
E-Mail | www.guenstigerurlaub.de

© 1999-2020 www.german-easter-holiday.com Ohne Gewähr
Änderungen vorbehalten. Alle Rechte vorbehalten. Impressum
| Datenschutz
Stand: Freitag, 03. April 2020 - 5281